Welche Bedeutung hat die Transformation auf die Beschäftigtenstruktur des Kfz-Gewerbes?

Am 31. Januar 2023 werden die Ergebnisse der Studie Beschäftigungseffekte im Kfz-Gewerbe 2030 / 2040 vorgestellt. Anmeldung erforderlich – siehe Button „JETZT ANMELDEN“ weiter unten.
In Baden-Württemberg sind rund 78.000 Personen im Kfz-Handel und Kfz-Handwerk beschäftigt. Um die Treiber der Veränderung und derzeitige Abhängigkeiten zu analysieren, hat die Landesagentur e-mobil BW in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, der IG Metall Bezirk Baden-Württemberg und dem Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg e.V. eine Studie zu den Beschäftigungseffekten im baden-württembergischen Kfz-Gewerbe in Auftrag gegeben.
Die Studie „Beschäftigungseffekte Kfz-Gewerbe 2030 / 2040“ soll aufzeigen, welche weitreichende Bedeutung die Transformation auf die Beschäftigtenstruktur des Kfz-Gewerbes hat. Dazu werden die Auswirkungen auf die Qualifizierungsbedarfe, Geschäftsmodelle und -prozesse der Unternehmen des Kfz-Gewerbes untersucht und Beschäftigungseffekte für die Jahre 2030 und 2040 ermittelt. Abgeleitet werden Handlungsempfehlungen für die Geschäftsführenden und Beschäftigten in den Betrieben, wie auch für Arbeitgebervertretungen, Verbänden, Bildungseinrichtungen und für die Politik.
Hier finden Sie die aktuelle Agenda zur Studienpräsentation

„Beschäftigungseffekte im Kfz-Gewerbe 2030 / 2040“:
09:30 Uhr | Einlass
10:00 Uhr | Grußwort:

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

10:10 Uhr | Chancen und Herausforderungen in der Automobilwirtschaft

Franz Loogen, Geschäftsführer e-mobil BW GmbH – Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg

10:30 Uhr | Vorstellung der Studie „Beschäftigungseffekte im Kfz-Gewerbe 2030 / 2040“:

– Dr. Florian Herrmann, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO;

– Prof. Dr. Benedikt Maier, Institut für Automobilwirtschaft IfA

11:15 Uhr | Publikumsfragen
11:30 Uhr | Expertenrunde:

– Katja Gicklhorn, e-mobil BW GmbH

– Michael Ziegler, Verband des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg e.V.

– Roman Zitzelsberger, IG Metall Baden-Württemberg

12:00 Uhr | Mittagspause
13:00 Uhr | Vorstellung Zukunftswerkstatt:

Prof. Dr. Stefan Reindl, Institut für Automobilwirtschaft IfA

14:00 Uhr | Ende der Veranstaltung
Moderation: Tim Siegel, e-mobil BW GmbH
Veranstaltungsort ist die Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen, zudem wird die Studienvorstellung live gestreamt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wann?

Dienstag, 31. Januar 2023
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Wo?

Zukunftswerkstatt 4.0
Wolf-Hirth-Straße 6/1
73730 Esslingen am Neckar

Zielgruppe

Aus der Studie abgeleitet werden Handlungsempfehlungen für die Geschäftsführenden und Beschäftigten in den Betrieben, wie auch für Arbeitgebervertretungen, Verbänden, Bildungseinrichtungen und für die Politik.

Agenda

Präsentation Ergebnisse der Studie „Beschäftigungseffekte Kfz-Gewerbe 2030 / 2040“ am Dienstag, den 31. Januar 2023, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Mittagspause und Networking.

Vorstellung der Zukunftswerkstatt 4.0
bis ca. 14:00 Uhr.

Anmeldung
& Kontakt

Als Innovationsagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive des Landes Baden-Württemberg begleitet e-mobil BW den Transformationsprozess. Gemeinsam mit den Partnern bündelt e-mobil BW in vielfältigen Veranstaltungen Expertenwissen, vernetzt alle relevanten Akteure und gestaltet den Wandel im Automobilland Baden-Württemberg. Von der Industrialisierung über die Markteinführung bis zur Anwendung. Erfahren Sie am 31. Januar 2023 mit den Ergebnissen der Studie „Beschäftigungseffekte Kfz-Gewerbe 2030 / 2040“ welche weitreichende Bedeutung die Transformation auf die Beschäftigtenstruktur des Kfz-Gewerbes hat.

Mitwirkende

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

Website - Dr. Nicole Hoffmeister-kraut

LinkedIn Profil - Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg

Franz Loogen

Geschäftsführer bei e-mobil BW GmbH

LinkedIn Profil - Franz Loogen

LinkedIn Profil - e-mobil BW GmbH

Dr.-Ing. Florian Herrmann

Deputy Director bei Fraunhofer IAO

LinkedIn Profil - Florian Herrmann

LinkedIn Profil - Fraunhofer IAO

Michael Ziegler

Geschäftsführer EFA Autoteilewelt GmbH | Geschäftsführer Einzelhandel | Mitglied Geschäftsleitung Emil Frey Deutschland

LinkedIn Profil - Michael Ziegler

LinkedIn Profil - EFA Autoteilewelt GmbH

Katja Gicklhorn

Leiterin Industrialisierung: e-mobil BW GmbH

LinkedIn Profil - Katja Gicklhorn

LinkedIn Profil - e-mobil BW GmbH

Roman Zitzelsberger

Bezirksleiter bei IG Metall Baden-Württemberg

LinkedIn Profil - Roman Zitzelsberger

LinkedIn Profil - IG Metall Baden-Württemberg

Prof. Dr. Benedikt Maier

Stellvertretender Direktor (COO) | IfA Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0

LinkedIn Profil - Prof. Dr. Benedikt Maier

LinkedIn Profil - Institut für Automobilwirtschaft (IfA)

Prof. Dr. Stefan Reindl

Direktor (CEO) | Institut für Automobilwirtschaft (IfA) Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0

LinkedIn Profil - Prof. Dr. Stefan Reindl

LinkedIn Profil - Institut für Automobilwirtschaft (IfA)

Partner der Veranstaltung

Weitere Veranstaltung


Forum Automotive: Philipp Noack – Leiter Vertrieb Deutschland AUDI AG

03.29.2023 um 17:30 Uhr
Am Mittwoch, 29. März 2023 dürfen wir Herrn Philipp Noack - Leiter Vertrieb Deutschland AUDI AG, im Forum Automotive begrüßen![spacer-half] Die Teilnahme ist kostenfrei und bedarf keiner vorherigen Anmeldung. [spacer-half] 📆 Wann: Mittwoch, 29. März 2023 um 17:30 Uhr
📍 Wo: Zukunftswerkstatt 4.0 | Wolf-Hirth-Straße 6/1 in 73730 Esslingen
💬 Vortragstitel: „TBA“ [spacer-half][spacer-half] Leitung: Prof. Dr. Benedikt Maier | Ralph M. Meunzel | Prof. Dr. Frank Stenner

SAVE THE DATE: Autohausgipfel 2023

05.04.2023 um 08:00 Uhr
Am 04. und 05. Mai 2023 findet in der Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen der erste Autohausgipfel statt. Freuen Sie sich schon jetzt auf zwei Tage mit zwei unterschiedlichen Formaten und merken Sie sich den Termin vor. Weitere Informationen folgen rechtzeitig vor der Veranstaltung.

SAVE THE DATE: Innovationswoche

05.22.2023 um 09:00 Uhr
Vom 22. bis 24. Mai geht unsere Innovationswoche in die nächste Runde und behält dabei Ihren einzigartigen Charakter: In etwa 30minütigen Zeitslots können unsere Partner Ihre innovativen Ideen, Tools, marktfähigen Produkte und Dienstleistungen direkt im Anwendungsfall präsentieren. Ob auf der Hebebühne oder im Showroom, hier steht der Praxisbezug und die Diskussion mit den Entscheidern in den Autohausunternehmen im Mittelpunkt.[spacer-half] In 6 Foren werden 6 unterschiedliche Themenschwerpunkte behandelt, die aktuell die Branche beschäftigen. Die konkreten Themen befinden sich derzeit noch in der Abstimmung mit unseren Partnern.[spacer-half] Entscheider in den Werkstätten und Autohausunternehmen – vom Werkstatt- oder dem Verkaufsleiter bis hin zum Geschäftsführer - sind eingeladen, kostenlos an der Innovationswoche der Zukunftswerkstatt 4.0 in Esslingen teilzunehmen. [spacer-half][spacer-half]